Netzwerkbridge in CentOS mit statischer IP einrichten

!!!! Allgemeingültig: Für alle Befehle, die eine höhere Rechteverwaltung benötigen, immer ein sudo davor !!!!

modinfo bridge um zu testen, ob das Modul geladen ist. –Falls nicht– modprobe –first-time bridge

yum install bridge-utils -y

Wir legen einfach mal einen neuen Namen für die Networkbridge an.

vi /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-virbr0 (oder halt mit nano oder einem anderem Editor)

abhängig von deiner Umgebung die folgenden Zeilen einfügen

DEVICE="virbr0"
BOOTPROTO="static"
IPADDR="192.168.112.10"
NETMASK="255.255.255.0"
GATEWAY="192.168.112.2"
DNS1=192.168.112.2
ONBOOT="yes"
TYPE="Bridge"
NM_CONTROLLED="no"

jetzt die Datei für deinen Adapter bearbeiten (meist enp0s3 oder ähnlich)

vi /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-enp0s3

diese Zeilen einfügen (auch wieder an deine Umgebung anpassen)
DEVICE=enp0s3
TYPE=Ethernet
BOOTPROTO=none
ONBOOT=yes
NM_CONTROLLED=no
BRIDGE=virbr0

systemctl restart network
Wenn alles richtig gelaufen ist wird bei einem ifconfig so etwas wie:
virbr0: flags=4163  mtu 1500
        inet 192.168.112.10  netmask 255.255.255.0  broadcast 192.168.112.255
auftauchen
(Nur so als Tipp wenn du es in einer Virtualbox laufen läßt, dann noch unter Geräte/Netzwerk/Einstellungen Netzwerk
Netzwerkbrücke mit enp0s25 o.ä. verbinden)
Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*